Diakonie

Kontaktdaten

Wir sind für Sie da!

Amalie Sieveking Gesellschaft Duisburg gGmbH
Flottenstraße 55
47139 Duisburg

0203 453-311

0203 453-370

 

Ihre Ansprechpartner:

Martina Abendroth
Geschäftsbereichsleitung

Gabriela Pähler,
Frauke Prüße
Sekretariat

Freiwilliges Soziales Jahr

Abi geschafft – und noch keine Idee, was danach kommt?
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) als Chance

Die Amalie Sieveking Gesellschaft Duisburg bietet jungen Menschen die Möglichkeit, die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen kennenzulernen.

Für unsere drei Wohneinrichtungen und die KoKoBe Duisburg-Nord suchen wir junge Menschen, die Interesse an der Arbeit mit Menschen mit Behinderung haben oder in diesem sozialen Arbeitsbereich berufliche Erfahrung sammeln möchten. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) wird bei verschiedenen Studiengängen des sozialen Bereiches (z.B. Soziale Arbeit) als Wartesemester oder als Praktikum anerkannt.

Das FSJ beginnt jedes Jahr am 1. August.
Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche und wird mit rund 440 Euro monatlich vergütet. Wie alle Mitarbeiter sind auch die FSJler im Schichtdienst und an Wochenenden sowie Feiertagen im Einsatz.

Unsere FSJler arbeiten in den Bereichen Grundpflege und Betreuung der uns anvertrauten Menschen. Die Grundpflege umfasst die Hilfe beim An- und Ausziehen, bei der Körperhygiene und beim Essen. Die Betreuung beinhaltet das Planen und Durchführen von Freizeitaktivitäten und hauswirtschaftlicher Tätigkeiten. Unter Anleitung arbeiten die FSJler selbständig.

Neben der Vermittlung von pädagogischem und pflegerischem Grundwissen während der Arbeitszeit erhalten die FSJler auch eine fünfwöchige Schulung außerhalb der Dienststelle. Diese Schulungsmaßnahme wird auf fünf Termine verteilt.

Junge Menschen, die gern Verantwortung übernehmen und dadurch ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchten, können sich jederzeit bewerben.

Kontakt:
Martina Abendroth, Geschäftsbereichsleitung
Telefon: 0203 453-311
E-Mail: martina.abendroth@asg-du.de

Einen Erfahrungsbericht von drei FSJlerinnen gibt es …hier.