Diakonie

Kontaktdaten

Wir sind für Sie da!

Amalie Sieveking Gesellschaft Duisburg gGmbH
Flottenstraße 55
47139 Duisburg

0203 453-311

0203 453-370

 

Ihre Ansprechpartner:

Martina Abendroth
Geschäftsbereichsleitung

Gabriela Pähler,
Frauke Prüße
Sekretariat

10 Jahre „Eltern helfen Eltern“

Vor zehn Jahren hat sich die Gruppe „Eltern helfen Eltern“ gegründet, in der sich Mütter und Väter von Kindern mit Behinderung einmal monatlich in der Beratungsstelle KoKoBe Duisburg-Nord zum Erfahrungsaustausch treffen. Sozialarbeiter Christian Junghans erinnert sich an die Entstehungsgeschichte: „Unsere Beratung ist sehr umfassend und natürlich eher sachlich. Es geht zum Beispiel um Hilfebedarfe, Anträge, rechtliche Fragen und Vermittlungen. Nach unserer Erfahrung sind die Eltern trotz vollständiger Information häufig gefühlsmäßig nicht bereit, sich von ihren Kindern zu lösen, auch wenn diese schon erwachsen sind und sich mehr Selbständigkeit wünschen.“ Hier helfe es, sich mit anderen Betroffenen austauschen zu können und zu erleben, in dieser Situation nicht allein zu sein.

„Wenn andere Eltern von ihren guten Erfahrungen berichten, hat das oft mehr Gewicht als die professionellste Beratung“, ist auch KoKoBe-Mitarbeiterin Christine Daszkowski überzeugt. So war im Frühjahr 2008 die Idee geboren, für betroffene Mütter und Väter ein Forum für den Informations- und Erfahrungsaustausch zu schaffen, damit sie sich ergänzend zur Fachberatung gegenseitig stärken und unterstützen können.

Rund 120 Treffen

Die Bilanz der ersten zehn Jahre „Eltern helfen Eltern“ kann sich sehen lassen: Es fanden rund 120 Treffen statt, viele davon mit Fachvorträgen externer Referenten. Zuletzt erarbeitete ein Teil der Gruppe den Onlineleitfaden „Anders sein“ (www.anders-sein.info), der alle wichtigen Fragestellungen und Themen für Eltern behinderter Kinder zusammenfasst.

Die Gruppe ist sehr aktiv, ihre Treffen stets gut besucht. „Manche kommen sporadisch und themenabhängig. Es gibt einen ‚harten Kern‘, aber auch immer wieder neue Teilnehmer“, erklären Christian Junghans und Christine Daszkowski. Ihr Aufruf: „Jeder Interessent ist herzlich willkommen!“